Eierbecher

Moin!

Unsere südkoreanische Mitbewohnerin in der Lebensgemeinschaft meinte vor ein paar Wochen zu mir, dass eine Frau das Leben eines Mannes verändert. Das ist wohl war. Bisher kam ich in meinem Männerhaushalt sehr gut klar. Und je länger wir uns kennen, desto mehr wurde klar was alles in meiner Küche fehlt. Unter anderem bin ich bisher ohne Eierbecher ausgekommen. Und so habe ich bei meinem Holzvorrat einen schönen Eichenast gefunden. Er war über mehrere Jahre der Witterung in unserem Park ausgesetzt. Es hat eine wunderschöne verwitterte Struktur im Äußeren und im Inneren war der Ast gut durchgetrocknet, fest und hart. Und so habe ich mit einem Forstnerbohrer ein Loch gebohrt und anschließend im Tauchbecken unserer Holzwerkstatt in Leinöl getaucht.

Euer Hendrik

 

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Trotz Niederlagen, Krankheiten, Scheitern und Rückschlägen ist das Leben lebenswert. Es ist die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Eierbecher

  1. beatricegriguhn schreibt:

    Die gefallen mir richtig gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s