Überraschungsei in Kiel

Moin!
Ich habe jetzt nicht meiner Versuchung nach Schokolade nachgegeben. Da würde ich auch kein Überraschungsei kaufen. Da ist mir das Verhältnis von Preis zur Schokoladenmenge doch zu dürftig. Mir geht es eher um ein Überraschungsei im übertragenen Sinn.
Meine Woche war sehr durchwachsen. Geärgert haben mich Dinge, die nicht geklappt haben. Dinge, die ich wichtig finde für ein Leben in Gemeinschaft. Z.B. eine funktionierende Heizung. An manchen Stelle habe ich die Woche also als frustrierend erlebt. Da fragte mich Freitag jemand, ob ich am Samstag abend Lust auf ein Konzert hätte. Es wäre etwas wie gregorianische Gesänge. So was wollte ich schon immer mal hören. Also habe ich ja gesagt und nicht noch einmal nachgehakt, um was es da genau geht und wo das Konzert statt findet. Das ist doch mal was, um auf andere Gedanken zu kommen.
Und dann sind wir heute hingefahren. Wir fahren von unserer Lebensgemeinschaft eine kleine Gruppe. Irgendwann kurz bevor wir abgefahren sind habe ich dann gehört, dass es um eine orthodoxe Liturgie geht. Nun gut, auch nicht schlecht. Ich wollte schon immer mal einen orthodoxen Gottesdienst besuchen. Eigentlich schon seit meinem Theologiestudium. Aber auf den Dörfern, wo ich bisher gewohnt habe gibt es nun mal keine orthodoxen Gemeinden. Und so sind wir nach Kiel in die St. Nikolaikirche gefahren und haben die Liturgie des Heiligen Johannes Chrysostomos von Sergej Rachmaninow (op. 31) gehört. Es war OK. Chorkonzerte sind jetzt nicht so mein Ding. Den Chor fand ich etwas frauenlastig. Es fehlten die tiefen Männerstimmen. Die Liturgie gab es zum Mitlesen, was ich sehr gut fand.
Das war also mein Überraschungsei. Die gregorianischen Gesänge haben sich als orthodoxe Liturgie entpuppt. Es hätte ja auch schlimmer kommen können.

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Trotz Niederlagen, Krankheiten, Scheitern und Rückschlägen ist das Leben lebenswert. Es ist die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Basisgemeinde, Blog abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s