nachdenken über meine grundrichtung

ich werde mit einer theologie

konfrontiert,

sie gefällt mir

ich bleibe stehen,

das muss ich erst mal

verarbeiten und überdenken

ich will es auf meine person

beziehen

ich will mich damit auseinandersetzen,

damit ich bewusst mit dieser theologie

leben kann

ich will und möchte noch darauf eingehen,

aber da werde ich schon gedrängt weiterzugehen,

es wird von mir mehr erwartet

ich muss mehr leisten

mir fehlt die zeit über die grundrichtung

meines lebens nachzudenken

auf einmal stehe ich in der gefahr,

auf die nase zu fallen

ich bin zu langsam, aber nein

straucheln will ich nicht

so gehe ich weiter, hetze mich ab

von eindrücken zu eindrücken

nicke immer dazu

aber verstanden habe ich doch nichts,

weil mir das nachdenken über meine

grundrichtung fehlt

© Hendrik Heyden

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Trotz Niederlagen, Krankheiten, Scheitern und Rückschlägen ist das Leben lebenswert. Es ist die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Gedichte & Texte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s