Gebet

Moin, Moin!

Letzten Sonntag habe ich in einer Gemeinde über den Text aus Epheser 3, 14-21 gepredigt.

Zum Abschluss habe ich den Gottesdienstbesuchern eine Gebetskarte mitgegeben:

 

Vater ich bete dich an.

Alle Geschöpfe im Himmel und auf der Erde verdanken ihr Leben dir. Du bist Schöpfer. Du hast uns den Lebensodem eingehaucht. Du bist unser Vorbild.

Ich bitte dich Vater, dass du mir und uns aus deinem unerschöpflichen Reichtum Kraft schenkst.

Ich bitte dich, dass wir durch deinen Geist innerlich stark werden.

Ich bitte dich, dass Christus durch den Glauben in uns lebt, dass er mehr und mehr Gestalt in uns gewinnt.

Vater, in der Liebe Christi wollen wir fest verwurzelt sein und auf diese Liebe hin unser Leben bauen.

Wir wollen das ganze Ausmass deine Liebe erfahren, wenn wir mehr und mehr dir vertrauen, von uns wegschauen auf dich und vom Hören zum Handeln kommen.

Wir bitten dich, dass uns deine Liebe immer mehr erfüllt, dass wir aus deiner Fülle leben.

Vater, du kannst viel mehr tun, als wir jemals von dir erbitten. So gross ist deine Liebe und Kraft, die in uns wirkt.

Wir wollen unser Leben immer mehr auf dich ausrichten, dich loben, preisen und anbeten. Heute, morgen und in Zukunft. Amen!

Hendrik Heyden nach Epheser 3, 14-2

Hier kann man sich die Gebetskarte als pdf Datei ausdrucken:

Gebetskarte

Und es gibt ein wunderbares Lied zu dem Gebet des Paulus:

Großer, herrlicher Gott wir kommen nun zu Dir
Großer, herrlicher Gott wir beugen unsre Knie
Wir wollen Dich erkennen, wie du wirklich bist
Die Breite, Tiefe, Höhe – Deiner selbst o Herr
Unser GOTT

Deine unfassbare Liebe, die mein Denken übersteigt,
will ich immer mehr erfassen und in ihr verwurzelt sein.
All mein Denken all mein Wollen soll auf Dich gerichtet sein.
Deine Fülle will ich haben, Dich erkennen wie Du bist,
wie Du bist.

Text: J. Avakian / D. Grossmann
Musik: J. Avakian
© Rechte: King’s Kids Germany JmeM Verlag

Advertisements

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Gedichte & Texte, Lieder abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s