just for fun

Kamera Nikon Holzobjektiv 4aMoin, Moin!

Ich hatte schon überlegt, ob ich den Beitrag mit wiederverwertbar III überschreibe. Habe es dann doch gelassen. Hier stand eindeutig der Spaß im Vordergrund. Als ob nachhaltiges arbeiten nicht auch Spaß machen darf. Darf es. Oder anders gesagt. Es ist als Scherzgeschenk für meine Tochter gedacht und im Nebeneffekt ist es auch nachhaltig. Meine Tochter wünscht sich seit Jahren eine Kleinbildkamera. Jetzt wäre ich nicht auf die Idee gekommen mir einen Body bei ebay zu kaufen, nur um ihr dann eine Kamera mit gedrechseltem Objektiv oder so zu kaufen. Die Geschichte fing anders an. Sie hatte sich meine Kamera ausgeliehen. Und wie das manchmal im Leben so ist. Ihr ist die Kamera runtergefallen und der Verschluss hinten war defekt. Guter Rat war teuer bzw. nur einmal das Einsenden bei der Reparaturannahme bei einer Elektronikkette. Nach ein paar Wochen kam die Kamera zurück mit der Bemerkung, dass sie nicht mehr repariert werden kann. Sie war damals vor über 20 Jahren so richtig teuer und neben meiner digitalen Kleinbildkamera wird damit bei uns immer noch fotografiert. Zwischendurch haben wir uns damit geholfen den Rückendeckel mit Panzertape zu befestigen. Aber auf Dauer nicht befriedigend. Der Nikon Reparaturservice hat auch eine mögliche Reparatur verneint. Aber so leicht wollte ich mich nicht geschlagen geben. Dann habe ich mir also einen fast identischen Nikon F601 Body über ebay gekauft. Der lag dann tagelang bei mir rum. Ich fragte mich, ob ich den Verschluss selber repariere oder damit in die Werkstatt gehe. Schließlich haben meine eigenen Kids mal zu mir gesagt, dass ich eher der Grobmotoriker bin, der mit der Motorsäge sein Unwesen treibt. Nach ein paar Tagen Manifest Krögis August 2012 - 1überlegen habe ich dann den Verschluss doch selber repariert. Das mit den fitzeligen kleinen Schrauben ist wirklich nicht mein Ding, aber es hat geklappt. Tja und was dann mit der Kamera machen? Rückendeckel kaputt. Kein Objektiv. Müll? Nein. Man könnte noch was draus machen. Eine Uhr wäre möglich. Der Rückendeckel hat eine intergrierte Anzeige für Datum und Uhrzeit. Also habe ich den Rückendeckel angeklebt und ein neues Objektiv gedrechselt. Und voilà eine neue Uhr ist entstanden. Jetzt bin ich nur noch auf die Reaktion meiner Tochter gespannt.

Euer Hendrik

Advertisements

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s