Wochenendrückblick

 

 

SAM_1622

Moin, Moin!

Wochenendrückblick klingt vielleicht etwas übertrieben. Es kommen jetzt keine ellenlangen Sätze voller Begebenheiten die das letzte Wochenende gefüllt haben. Es war nicht belanglos. Es war bereichernd. Ich habe mich aber gefragt, welches von den vielen Erlebnissen könnte ich auf einem Foto wiedergeben. Ein paar Motive die ich toll fand hat meine Kamera dann nicht so wiedergeben, wie ich es gerne hätte. Übriggeblieben ist dieses Foto mit Kuh. Morgens am Ende einer Morgenwanderung vor dem Frühstück. Der Morgennebel zieht noch an der Kuh vorüber. Das hat schon irgendwie was, oder?

Advertisements

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Blog abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s