Leuchtturm

Moin, Moin!

Im Blog über unseren Urlaub schrieb ich ja, dass meine Kids meinten, dass ich mal kleinere Dinge machen sollte. Nicht so große. Etwas, was man vielleicht auch in eine Tasche stecken kann. Jetzt habe ich etwas gedrechselt. Einen stilisierten Leuchtturm.

LeuchtturmIMG_5694

Aber ehrlich. Der Leuchtturm war schon in Arbeit als ich die Namensstele gemacht habe.

In der Zeitschrift AufAtmen waren immer mal wieder Leuchtturmbilder zu sehen. Ich finde die Teile schon imposant. Mal im Landesinneren, wie in Borkum oder wie früher in Warnemünde auf der Mole. Der Leuchtturm zeigt den Weg, hat einen Überblick. Im übertragenen Sinn brauchen wir jemanden, der uns den Weg zeigt, der den Überblick über unser Leben hat.

be blessed

Advertisements

Über menuchaprojekt

Landschaftsgärtner - Theologe - Künstler Die Kunst im Dschungel des Alltags zu überleben.
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Kunst abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s